Elektrischer Reporter zu Digitalen Nomaden

Zunehmend erklären Menschen die ganze Welt zu ihrem Büro. Also hält auch Mario Sixtus als Elektrischer Reporter seine Kamera auf diese neue Spezies.

Hm… Na gut, wenn jetzt alle Menschen durch die Gegend jetten um weltweit ihren Schreibtisch aufzuklappen, mag das einen Einfluss auf das Klima haben. Jedoch beginnt nicht jede Etappe des digitalen Nomadentums zwingend mit einer Flugreise. In Europa sind viele Städte auch per Auto, Motorrad oder Bahn gut und beliebt erreichbar.

Was hier leider völlig unbetrachtet blieb beim Elektrischen Reporter ist die Kombination von Urlaub und Arbeiten.

Einigen Werktätigen und insbesondere Selbständigen erlaubt das digitale Nomadentum ein Mehr an Freizeit, wenn sie ihren Aufgaben auch an anderen Stellen der Welt nachgehen können. Aber vielleicht sind diese in der Schwarz-Weiss-Zuspitzung wieder nicht begriffsgenau „digitale Nomaden“…

Zum Thema empfehle ich den Beitrag Work anywhere – seit 1997.

Advertisements

2 Gedanken zu “Elektrischer Reporter zu Digitalen Nomaden

  1. Beispielsweise ermöglichte mir das Digitale einen entspannten Urlaub auf Hawaii mit Arbeiten für 2 Kunden zu vereinbaren 🙂

    1. Für so eine lange Anreise ist das sicherlich die beste Lösung, um Land und Leute ausführlich kennen zu lernen. Kann ich gut nachvollziehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.